IHR TRAININGSANLASS

Unternehmen und Teams können nur erfolgreich bestehen, wenn jeder seine Rolle /Aufgabe kennt und für diese Arbeit gut vorbereitet ist. Wenn die Potenziale des Einzelnen optimal für die Gruppe genutzt werden und das 'WIR' konfliktfrei und ergebnisorientiert funktioniert, kann man gemeinsam gesetzte Ziele auch einfacher erreichen.


Da dies leider nicht immer der Fall ist, können verschiedene Anliegen in Form eines Trainings bearbeitet werden.


Einige Beispiele für Trainingsanlässe:


MEINE TRAININGSPHILOSOPHIE

Training ist mehr als die reine Vermittlung von Wissen und Methoden. Das Entdecken und die Entwicklung von Potenzialen für jeden Teilnehmer steht immer im Vordergrund. Hier liegt der Mehrwert für Ihr Unternehmen.


Fähigkeiten und Fertigkeiten aus meinem beruflichen Werdegang, langjährige Führungserfahrung und fachlich-methodische Kompetenz in der Ausbildung von Führungskräften und Teams haben mein Selbstverständnis von Training geprägt.


Training heißt Verbesserung!


Durch das Kennenlernen und Anwenden neuer Methoden sowie die Förderung und Entwicklung individueller Potenziale wird eine Verbesserung und Weiterentwicklung der Gruppe ermöglicht.


Training ist systemisch!


Eine einzige Fertigkeit oder Fähigkeit zu fördern, heißt auch andere Aspekte zu verändern und das soziale System zu beeinflussen. Vor diesem Hintergrund verfolgt Training immer einen ganzheitlichen Ansatz, welcher sich konstruktivistisch in den Prozess des lebenslangen Lernens einpasst.


Training funktioniert nur gemeinsam!


Etwas zu hören, zu sehen und zu lesen, ist nur ein Schritt neues Wissen zu verinnerlichen. Nur durch den Zuspruch anderer (Vorgesetzte, Gleichgestellte und Mitarbeiter), gemeinsames Erleben von Veränderung sowie dem gemeinsamen Probieren wird Training einen nachhaltig Erfolg haben. Kein Mensch ist allein und so führt gemeinsames Lernen und Umsetzen zu einem Gruppenerlebnis, zu einem 'WIR'.


Training aktiviert bereits vergessen Geglaubtes!


Viele Sachverhalte und Methoden sind einer Vielzahl von Menschen bereits bekannt. Die Frage des Wissens beantwortet allerdings meist nicht die Frage nach der Anwendbarkeit. Komplexe Modelle aus Studium oder Ausbildung sind nicht mehr präsent. Training heißt somit, neben dem Lernen neuer Sachverhalte, auch, dass Altes wieder in Erinnerung gerufen wird und neu in die inzwischen erworbenen Erfahrungen eingearbeitet wird.


kurz:


AnmerkungTraining ist der Beginn eines Veränderungsprozesses

MEINE THEMENSCHWERPUNKTE UND OPTIONEN


Konkrete Fragen zum Trainingskonzept und Kombinationsmöglichkeiten anderer Angebote klären wir am besten persönlich per Telefon oder E-Mail.